Ehrung von Manfred Hätty

Wer hat heute eigentlich noch Zeit ?
Und das noch für das Amt der Ehre.
Gerade in der heutigen Zeit wird es immer schwerer, Menschen für das Ehrenamt zu begeistern. Darum freuen wir uns, die Familien-Sport-Gemeinschaft NW e.V., ganz besonders, eine Person für 30 Jahre aktive Tätigkeit im Landesverband ehren zu dürfen.

Am 17.01.2019 durften wir, Präsident FSG-NW e.V. Günther Hedderich und Landessportadministrator FSG-NW e.V Reinhard Fischbach, diese wunderschöne Aufgabe übernehmen.

Manfred Hätty, der nach einer sehr schweren Erkrankung wieder am Leben teilnehmen kann, empfing uns an seinem Altersruhesitz. Bedingt durch seine Krankheit kann er sich nicht mehr selbständig versorgen und musste sein bisheriges Leben aufgeben. Dazu gehört auch die Aufgabe seiner Arbeit als Landesboulewart in der FSG-NW e.V. Dieses Amt hatte er 30 Jahre lang mit Herzblut begleitet. Im ganzen Verband war er bekannt und hat immer wieder versucht, Menschen für diesen Sport zu begeistern. Selbst im benachbarten Ausland spricht man bei Turnieren über Manfred von der FSG. Diese Leistung durften wir jetzt honorieren. Aus den Händen des Präsidenten Günther Hedderich erhielt Manfred Hätty eine Ehrenurkunde verbunden mit der Goldenen Nadel für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verband. Fischbach überreichte die Goldmedaille für besondere sportliche Leistungen. Und im Namen der Jugend wurde auch noch die Goldmedaille der Jugend übergeben. Er freute sich sichtlich über diese Auszeichnungen und bekräftigte auf Nachfrage, dass er nach wie vor zu jeder Zeit mit Rat zur Verfügung stehen werde.

Mit den Wünschen der weiteren Genesung durften wir uns dann verabschieden und wir hoffen, dass er uns noch lange mit seinem fundierten Wissen zur Verfügung steht.

Landessportadministrator
der FSG-NW e.V.
Reinhard Fischbach

Bild und Text autorisiert von Günther Hedderich

zurück