Startseite | FKK-Index | Museum | Nudistische Schulerziehung | École Freinet

École Freinet

 


Schulgebäude in Vence

Die l'École Freinet ist eine Grundschule in Vence (→ Frankreich) und wurde am 1. Oktober 1933 von Élise Freinet und Célestin Freinet als l'École Moderne eröffnet. Der Unterricht begann mit gerade einmal 13 Schülerinnen und Schülern.
1936/37 wurden viele Arbeiterkinder und spanische Kinder (wegen des spanischen Bürgerkrieges) aufgenommen.

1940 wurde die Schule wegen kommunistischer Propaganda geschlossen.
1946 wurde die Schule unter dem Namen l'École de Vence wieder eröffnet.
1966 wurde die Schule als einzige Staatsschule (Grundschule) und in l'École Freinet umbenannt und existiert immer noch als Grundschule, es wird weiterhin nach den Grundsätzen der Freinet-Pädagogik unterrichtet wird. Der Unterricht wird dabei von den Schülerinnen und Schülern selbst gestaltet - also kein „lehrergelenkter” Unterricht.

Zu den Grundsätzen der Freinet-Pädagogik gehört die freie Entfaltung der Persönlichkeit des Kindes.

Die Kinder bestimmen dabei nicht nur selbst, WAS sie lernen wollen, sondern in erster Linie WIE sie
lernen möchten. Selbstverständlich gibt es durch die Erwachsenen Zielvorgaben.
Wenn die Kinder erst einmal spielen ... und dann erst das „ABC” (Beispiel) möchten, dann wird es
auch so gemacht.
Und wenn es so warm ist und die Kinder wegen der Hitze gerne nackt sein möchten, dann soll auch
dies so sein.
Mädchen, nur mit einem Baströckchen
bekleidet führen einen Tanz auf.
Leicht bekleidet bei der Zubereitung
des Essens
Das wohl bekannteste Bild von „École Freinet” wird
gerne als Symbol-Bild verwendet.


Lernen ... wie es gefällt.
École Freinet ... heute (2017)


Wenn die Kinder es möchten, dann
wird halt auch mal im Matsch gespielt.
Jede(r) so, wie es ihr/ihm gefällt.
Quellen:
www.ecole-vivante.com
www.freinet.paed.com
• Wikipedia

Bilder:
• École Freinet
• Wikimedia