FKK-Filme / Filme mit FKK-Szenen



» Gritta von Rattenzuhausbeiuns «

DEFA-Kinderfilm aus dem Jahr 1985.
Sehr schöner und unterhaltsamer Kinderfilm aus der ehemaligen DDR.

Kurzbeschreibung:
In einem alten Schloss lebt die 13-jährige Gritta (Nadja Klier) mit ihrem verarmten Vater, dem Grafen Julius von Rattenzuhausbeiuns (Hermann Beyer). Durch den Bau einer „Thronrettungsmaschine” erhofft sich der Graf wieder zu Geld und Ansehen zu kommen, wozu er auch noch die vornehme Gräfin Nesselkrautia heiratet, welche Gritta gleich in ein Kloster steckt.
Vor den strengen Sitten im Kloster flieht Gritta mit einigen Freundinnen in einen Wald...

Die Dusch-Szene am Anfang des Filmes zählen wir natürlich nicht zu den FKK-Sequenzen des Filmes - diese beginnen erst in dem Wald, in welchen Gritta und ihre Freundinnen flüchten. Dort entdecken sie einen See mit einer Holzhütte. Schon auf dem Weg dort hin, ziehen sich die Kinder aus. Im See wird ausgelassen und fröhlich geplanscht.

Webseite von → Nadja Klier
◀ Grittas neue Stiefmutter steckt sie gleich nach
der Hochzeit in ein Kloster.


Drangsaliert von den strengen Nonnen, flüchten
die Mädchen in einer „Nacht- und Nebel-Aktion”    ▶
aus dem Kloster.
Auf der Flucht vor den Nonnen entdecken die
Mädchen einen See mit einer verlassenen Hütte.
Zuerst wird ordentlich „geplanscht” und somit
die neu erlangte Freiheit ausgiebig gefeiert.
Die schon recht verfallene Hütte wird zur
neuen Bleibe auserkoren und in Beschlag
genommen.

zurück

Aktualisierungen:
10.09.2022 → Seite überarbeitet
03.01.2009 → Seite erstellt