• Allgemeine Informationen
• Impressionen
• Postkarten

 

Frankreichs älteste Naturisten-Insel
Die Île du Levant liegt vor der französischen Mittelmeerküste bei Toulon und verfügt über eine Gesamtfläche von 9 km². Sie ist die östlichste der Inselgruppe Îles díHyères.

Hier gründeten bereits 1931 die Ärzte und Naturisten André und Gaston Durville die Siedlung Heliopolis und die Île du Levant wurde zu der „Insel der Nacktheit”, bzw. „Insel der Nackten”:
Die Insel liegt 16 Kilometer vom Festland entfernt und man erreicht sie mit der Fähre von Hyères oder vom Badeort Le Lavandou. Der größte Teil der Insel wird von der französischen Marine genutzt und ist für Bewohner und Touristen nicht zugänglich (→ militärisches Sperrgebiert).

Aufgrund der Geschichte der Insel ist auch das Leben der Bewohner recht starkt vom naturistischen Gedanken geprägt und es herrscht ein freundlicher Umgangston. Trotzdem gibt es eine Art „Bekleidungsvorschrift”, die eigentlich nur die Hauptstraße vom Dorf zum Hafen und den Dorfplatz selbst betrifft: hier gilt als „Minimum” eine Badehose, bzw. ein Stringtanga. Ansonsten ist auf der geamten Insel (bis auf das Sperrgebiet) Nacktheit erlaubt und am Strand sogar Pflicht (!). Hier ist Beadebekleidung verboten !
Somit ist die Île du Levant ein Paradies für Naturisten.

Allerdings, aufgrund der extrem felsigen Beschaffenheit der Insel sollte man gut zu Fuß sein.

Fotograf unbekannt
Der „Hauptort” der Insel ist Héliopolis. Hier bekommt man Alles, was man so für das tägliche Leben so braucht. Besondere oder außergewöhnliche Wünsche sollte man jedoch nicht haben, denn die Insel wird ja vom Festland aus versorgt.
Der Name ÎLe du Levant bedeutet übersetzt: „Insel des Ostens” / „Insel des Sonnenaufgangs”.

 

Webseitewww.iledulevant.com.fr

 

⭐  Impressionen von der Insel
 

 

⭐  Postkarten

 

Aktualisierungen:
17.01.2022 → Impressionen
10.01.2022 → Seite erstellt