Schweiz

 

 

» Bundesfeierkarte «
Postkarte der gemeinnützigen schweizerischen Stiftung Pro Patria die sich in erster Linie durch den Verkauf von Pro-Patria-Briefmarken mit Wertzuschlag und den Verkauf von 1.-August-Abzeichen finanziert. Von 1910 bis 1960 Jahre gehörten auch Postkarten dazu. Die durch den Verkauf erzielten Erlöse werden vor allem zur Förderung von Projekten der Kulturpflege, aber auch für soziale Zwecke verwendet.

Von 1910 bis 1945 wurden meistens zwei (ausser in den Jahren 1914, 1918, 1919 und 1944 → je 4 bis 5 Karten) und ab 1946 bis 1960 nur noch eine Karte pro Jahr.

Der Erlös aus dem Verkauf der dem FKK-Museum vorliegenden Karte war für die berufliche Förderung der Schweizer Jugend bestimmt.
Das Motiv „Knabe auf Schimmel” stammt von dem Schweizer Künstler → Johann Rudolf Koller (1828 bis 1905)

Recht herzlichen Dank an Jürg für diese Karte.

 

zurück