Eine Wasser-Rutsche auf ebener Erde, bringt schon viel Spaß. Hat jedoch den Nachteil, daß dieser Spaß immer nur recht kurz ist, so ca. 10 Meter. Dann wieder "hinten" anstellen, Anlauf nehmen und wieder 10 Meter schlittern. Sicher, man kann eine solche Rutsche natürlich verlängern, aber die "Schlitterpartie" ist nun einmal vom Anlauf abhängig.

Aber es gibt da noch eine andere Idee, eine andere Möglichkeit:

Eine selbst gebaute Wasser-Rutsch-Bahn, schön lang - und ein Tau.

Die Kinder setzen sich auf die Rutsche und halten sich (wie man auf dem Bild sehen kann) an dem Tau fest. Zwei Erwachsene nehmen nun jeweils ein Ende des Seiles und laufen auf Kommando los (sollten dabei möglichst gleich schnell sein).

Für die Rutsch-Bahn muss man jedoch einige Euro investieren. Am haltbarsten ist sogenannte "Teich-Folie", denn sie ist stabil und fest, reisst nicht so schnell. Die Bahnen kann man auch leicht zusammenkleben.
Die "Bahn" selber sollte dabei eben, aber leicht "hubbelig" sein. Da zum rutschen/schlittern die Bahn stets mit Wasser bedeckt sein muss, ist es ratsam, auf Länge der Folie, die Strecke ein wenig auszuheben und an den Rändern aufzuschütten.

Neben der Tatsache, daß dies ein richtiger Spaß für die Kinder ist (aber auch für die erwachsenen Kinder), ist es eine gute sportliche Betätigung für die "Tau-Zieher/innen".



zurück