Rutschmatte




© Australien Naturists
Statt einer Rutschbahn kann man auch eine Rutschfläche anlegen. Im Baumarkt gibt
es schon für wenig Geld große und stabile Kunststoffplanen. Gegebenenfalls kann man
auch mehrere Planen zusammen legen. Vorsicht bei Planen mit Ösen. Diese Planen
lassen sich zwar gut zusammenlegen und fixieren, die meist aus Metall bestehenden
Ösen bergen aber ein recht hohes Verletzungsrisiko.
Die so entstandene Fläche bietet nun eine schöne Grundlage für die verschiedensten
Spiele. Aber nur die Plane macht noch lange keinen Spaß - da muss noch Wasser mit
drauf ... und wenn es geht, auch noch ein wenig Seife, damit die Fläche auch so richtig
schön rutschig ist.

Dies ist nicht nur eine „witzige” Spielidee für ein Kinderfest, denn die Plane lässt sich
ohne großen Aufwand entfalten und später wieder verstauen. Wetterfeste Planen kön-
nen auch schon mal ein paar Tage liegen bleiben.
Für wenig Geld ein riesiges Spielvergnügen.


zurück